Die foregribende angst bezeichnet die Angst vor unangenehmen Emotionen. Es kann beispielsweise eine Angst vor der Angst auftreten. Aber auch die Erwartung einer andere negativen Emotion, wie Trauer oder Versagen, können der Auslöser dieser Angstform sein. Die Erwartungsangst wird durch negative Erlebnisse ausgelöst, in der die entsprechende Emotion auftrat. So kann bei einer Phobie eine solche Störung entstehen, da erwartet wird, dass sie erneut unvermittelt auftritt. Aus der „Angst vor der Angst” kann sich auch eine Erwartungsneurose entwickeln. Sie bezieht sich auf ein einmaliges Versagen in einer bestimmten Situation. Hier tritt dann die Erwartung auf, dass in ähnlichen Situationen wieder das gleiche Ergebnis auftritt. Die Erwartung ist allgegenwärtig und beeinträchtigt dadurch das tägliche Leben.

Hvordan kan du lide dette indlæg?
1 stjerne2 stjerner3 stjerner4 stjerner5 stjerner (Ingen bedømmelser endnu)
Indlæser ...


0 Kommentarer

Din kommentar

Deltag i diskussion?
Forlad os din kommentar!

Efterlad en kommentar

Din e-mail adresse vil ikke blive offentliggjort. Krævede felter er markeret med * fremhævet.