Mayo Diät

So fettreich ihr Name auch klingt, so abgespeckt ist das Ernährungskonzept der so genannten „Mayo“ Diät. Direkt zu Beginn möchten wir betonen, dass das hier vorgestellte Ernährungsprogramm weder auf der öligen Sauce basiert, noch mit den berühmten Mayo-Kliniken in Verbindung steht. Vielmehr handelt es sich hierbei um eine mittelmäßige Alternative zur Gewichtsreduktion, die wir nur eingeschränkt empfehlen können. Doch lesen Sie selbst.

Wie lautet das Konzept der Mayo Diät und worauf muss ich achten?

Bei der Mayo Diät handelt es sich um ein „Low-Carb“ Konzept, bei dem jegliche Form von Kohlenhydraten komplett vermieden wird. Lebensmittel, wie Reis, Kartoffeln oder Nudeln, sind genauso tabu wie jene, die Zucker, Öle, Fette oder Milchprodukte enthalten. Somit wird der Speiseplan schon auf ein schmales Kontingent geschrumpft, was die Gefahr der Entstehung von Mangelerscheinungen und Heißhungergefühlen um ein Vielfaches erhöht. Da auch Obst und Gemüse nur sehr vermindert oder gar nicht bei dieser Diät auf den Teller kommen, gibt es an dieser Stelle schon die ersten gesundheitlichen Bedenken.

Das auf mehrere Wochen ausgelegte Konzept geht in den ersten beiden Wochen von einer täglichen Menge von 1000 Kalorien aus, die vor allem durch Eier (mehr als 20 Stück pro Woche!) und mageres Fleisch aufgenommen werden. Ab Woche drei wird die Kalorienmenge dann auf 1400 kcal pro Tag erhöht, was den Nährstoffmangel jedoch auch nicht weiter ausgleicht. Wenigstens auf eine ausreichende Trinkmenge in Form von Wasser und ungesüßten Tees, sowie Kaffee wird hingewiesen.

Welche Risiken hat die Mayo Diät und ist sie wirklich nicht zu empfehlen?

Bedingt durch den enormen Nährstoffmangel ist das Auftreten von Müdigkeit und Schwächegefühlen – vor allem in den ersten beiden Wochen – sehr wahrscheinlich. Wer sich seelisch darauf vorbereitet, kann vielleicht das dadurch entstehende Motivationstief auffangen, „einfach“ ist aber in jedem Fall etwas anderes. Eine versprochene Gewichtsabnahme von bis zu 7 KG ist natürlich sehr verlockend und kann wiederum als Motivator dienen! Denken Sie aber daran, sich – falls Sie die Mayo Diät durchführen möchten – regelmäßig beim Arzt im Hinblick auf Ihren Cholesterin Spiegel durchchecken zu lassen. Da dieses Konzept keine dauerhafte Ernährungsumstellung herbeiführt, ist mit großer Wahrscheinlichkeit mit dem Eintreten des so genannten Jojo-Effekts zu rechnen. Durch einige Modifikationen – zum Beispiel die Aufnahme von Obst und Gemüse in den Speiseplan – wird vielleicht die Gewichtsreduktion etwas gebremst, das Konzept als Ganzes aber signifikant.

 

Online Beratung – Unsere Empfehlung

Diese Berater stehen aktuell für eine ausführliche Beratung in diesem Bereich zur Verfügung und geben Antwort auf Deine Fragen.

Es wurden keine Berater gefunden.
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.