Die "Frankfurter Grüne Soße" jetzt durch EU-Siegel geschützt

Was haben Kerbel, Kresse, Borretsch, Pimpernelle, Petersilie, Sauerampfer und Schnittlauch gemeinsam? Es sind alles Kräuter, aber nicht irgendwelche Kräuter – hierbei handelt es sich um die sieben Kräuter aus denen die klassische „Grüne Soße“ aus Frankfurt zubereitet wird. Bei den Hessen ist diese Spezialität besonders beliebt, weil sie vielseitig kombiniert werden kann und nicht das ganze Jahr über zu genießen ist. Aber ab morgen ist es in vielen hessischen Restaurants endlich wieder soweit: Am Gründonnerstag beginnt traditionell die Saison der beliebten „Grünen Soße“ und nicht nur hessische Herzen frohlocken.

In diesem Jahr steht die Grüne-Soße-Saison zusätzlich unter einem ganz besonderen Stern, denn nach jahrelangem Kampf hat die EU-Komission Anfang des Monats den Namen „Frankfurter Grüne Soße“ geschützt. Seither darf nicht jeder, der eine grüne Kräutersoße herstellt, diese einfach als „Frankfurter Grüne Soße“ bezeichnen. In den vergangenen Jahren gab es für die Begriffsverwendung allerdings noch keine Auflagen, was dazu führte, dass Geschmack und Qualität der „Frankfurter Grünen Soße“ nicht unbedingt einheitlich war. Durch den neuen Schutz des Namens soll hier Abhilfe geschaffen werden.

Damit ein Restaurant seine „Grie Soß“, wie sie im Dialekt genannt wird, auch weiterhin als „Frankfurter Grüne Soße“ bezeichnen darf, muss er seine Kräuter zu wenigstens 70 Prozent aus Frankfurt und der angrenzenden Region beziehen. Ob sie dort angepflanzt oder verarbeitet wurden, spielt dabei keine Rolle. In Frankfurt ist man besonders froh über die Entscheidung der EU-Kommission, nicht nur weil man so den regionalen Absatz der Kräutermischung sicherer machen konnte, sondern auch weil es das hessische Gericht zu einer weltweiten Besonderheit für die Region in und um Frankfurt macht – und das nun auch offiziell.

Da bleibt nicht mehr viel zu sagen, außer: Herzlichen Glückwunsch an die Frankfurter für die Anerkennung ihrer traditionellen Kräutermischung und allen Liebhabern der „Frankfurter Grünen Soße“ ab morgen eine schmackhafte Saison 2016!

 

Online Beratung – Unsere Empfehlung

Diese Berater stehen aktuell für eine ausführliche Beratung in diesem Bereich zur Verfügung und geben Antwort auf Deine Fragen.

Es wurden keine Berater gefunden.
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.