Machen Mohn, Petersilie und Muskatnuss high?

Wer an Drogen denkt, dem kommt selten der Gedanke, dass man diese Substanzen im eigenen Küchenschrank entdecken würde. Aber genau hier kann man Stoffe finden, die einen unter Umständen durchaus high werden lassen. Aber wie so oft macht auch hier die Dosis die Wirkung.

Petersilie als Halluzinogen!

Bei Petersilie fällt den meisten von uns das grüne Kraut ein, dass den Speisen einen würzigen Geschmack verleiht. Allerdings beschreibt die Enzyklopädie der psychoaktiven Pflanzen die Petersilie als leicht erregend, berauschend und eventuell leicht sogar als halluzinogen. Schuld an dieser Wirkung ist das Myristicin. Es wird im Körper weiterverarbeitet und so entsteht daraus eine halluzinogene Substanz. Das Ergebnis hat dann durchaus Ähnlichkeit mit Ecstasy . Schon die heilkundige Hildegard von Bingen beschreibt die Petersilie als psychoaktive Pflanze. Allerdings mach auch hier die Dosis das Gift, man müsste Unmengen davon essen, um einen Drogenrausch zu erleben.

Mohn nur in kleinen Mengen verzehren!

An sich enthält der Mohnsamen keine drogenähnlichen Stoffe. Jedoch kann Morphin, das in den Kapseln des Schlafmohns enthalten ist, während der Ernte mit Maschinen in den Mohnsamen gelangen. Unter ungünstigen Umständen enthält der Mohnsamen dann eine so hohe Dosis Morphin, dass sie bei einem gesunden Menschen zu Bewusstseins-, Atem- und Herz-Kreislauf-Störungen führen kann. Das Bundesamt für Risikobewertung hat Mohnsamen untersucht und festgestellt, dass ein Gramm Mohn bis zu 330 Mikrogramm Morphium enthalten kann. Anhand der festgestellten Morphinwerte n errechnete das BfR eine akzeptable Verzehrsmenge von 50 Gramm Mohnsamen pro Tag.

Muskatnuss öffnet das Herz

Dies schrieb die Heilige Hildegard von Bingen über die Muskatnuss. Wie die Petersilie enthält auch die Muskatnuss den psychoaktiven Wirkstoff Myristricin. Neben dem Myristricin, sind auch Elemicin und Safrol enthalten, beide Stoffe führen zu Halluzinationen und Euphorie. Allerdings müsste man schon fünf Gramm oder mehr von der Muskatnuss essen, um die Wirkung zu spüren.

 

Online Beratung – Unsere Empfehlung

Diese Berater stehen aktuell für eine ausführliche Beratung in diesem Bereich zur Verfügung und geben Antwort auf Deine Fragen.

Es wurden keine Berater gefunden.
0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.