Wenn Grapefruits auf dem Beipackzettel auftauchen

Die Wirkung von Medikamenten kann durch bestimmte Lebensmittel sowohl verstärkt als auch abgeschwächt werden. Hier erfährst Du, worauf Du achten musst, wenn du bestimmte Medikamente zu Dir nimmst.

Vitamin K

Dieses Vitamin sorgt für eine Schwächung von einigen Medikamenten. Zu diesen Medikamenten gehören unter anderem Antikoagulantien. Dabei handelt es sich um blutgerinnungshemmende Medikamente. Vitamin K befindet sich vor allem in Erbsen, Bohnen, Avocado, Grünkohl, Brokkoli, Blumenkohl, Spinat, Sojabohnen, Leber und schwarzem Tee. Für Personen, die solche Medikamente nehmen besteht kein Verbot von diesen Lebensmitteln, allerdings wäre eine sehr einseitige Ernährung damit nicht gut. Obst, Gemüse und Vollkornprodukte passen nicht so gut zu Schmerzmitteln da ihre Ballaststoffe die Aufnahme von Arzneien erschweren. Es ist also nicht empfehlenswert, Tabletten mit Müsli einzunehmen.

Eiweiß

Eiweiß besteht unter anderem aus Aminosäuren. Unser Körper bildet diese auch und sie sind wichtig für Neurotransmitter. Des weiteren können sie den Blutdruck beeinflussen. Wenn Medikamente gezielt auf die Amine im Körper wirken sollen, dann wirken diese auch auf die Amine aus den Eiweißprodukten und das kann problematisch werden. Bei Medikamenten gegen Tuberkulose und Depressionen sollten beispielsweise keine Eier oder Käse gegessen werden.

Alkohol

Alkohol ist für Menschen die Tabletten einnehmen definitiv Tabu. Durch Alkohol wird unser zentrales Nervensystem gedämpft und die Wirkung der Medikamente wird um ein vielfaches verstärkt. Wer Alkohol in größeren Mengen konsumiert sorgt dafür, dass sein Körper Arzneien nicht so gut ausscheiden und abbauen kann. Alkohol verstärkt vor allem die Wirkung folgender Medikamente: Beruhigungsmittel, Antidepressiva, Clomethiazol, Schlafmittel, Antikoagulantien, Neuroleptika und Biguanid-Derivate.

Grapefruit

Aktuell gibt es über 85 Medikamente, die Grapefruit enthalten. Dabei handelt es sich vor allem um Schlaf-, Schmerz-, und Bluthochdruckmittel. Des weiteren findet man Grapefruit oft in Mitteln gegen Allergien. Da die Grapefruit auf Prozesse des Körpers greifen kann, die die Wirkung von Medikamenten verändert ist der Verzehr auch durchaus mit Vorsicht zu genießen wenn Medikamente im Spiel sind. Kaffee und koffeinhaltige Getränke sind ebenfalls nicht geeignet für die Einnahme von Medikamente, da die Gerbstoffe aus der eingenommenen Flüssigkeit sich im Magen mit dem Eisen verklumpt.

 

Online Beratung – Unsere Empfehlung

Diese Berater stehen aktuell für eine ausführliche Beratung in diesem Bereich zur Verfügung und geben Antwort auf Deine Fragen.

Im folgenden werden Angebote von Vistano im Namen & Auftrag der jeweiligen Berater veröffentlicht.
  • Weight-Coaches A. Sandkühler

    A. SandkühlerID: 6212

    Gespräche: 15
    5.00
    Bewertungen: 5

    Ich bin täglich, mit Pausen, erreichbar. Bitte Rückruf nutzen. Danke

    Ich biete individuelle Ernährungsberatung, d.h. speziell auf Ihre Bedürfnisse ...


    Tel: 1.85€/Min.
    Aus d. Festnetz *

    Chat: 0.97€/Min.
    persönliche Beratung


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.