Apfelsorten in Deutschland, ihre Unterschiede und woher sie stammen

Wer sich im Supermarkt vom Angebot der vielen verschiedenen Apfelsorten erschlagen fühlt, sollte sich eines ins Gedächtnis rufen: Weltweit existieren mehr als 30 000 verschiedene Apfelsorten, von denen in Deutschland rund 2 000 kultiviert werden und von denen wiederum noch 25 Sorten für den industriellen Anbau relevant sind. Was der Endverbraucher schließlich im Supermarkt als Produkt durchgängig erstehen kann sind lediglich noch ganze sieben Sorten: Golden Delicious, Boskoop, Elstar, Granny Smith, Jonagold, Cox Orange und Gloster.

Die Vielfalt der heute vorhandenen Apfelsorten hat seine Wurzeln bereits im alten Rom: Schon damals wurden nachweislich sechs verschiedene Sorten von Äpfeln angebaut, welche sich in Aussehen, Konsistenz und Geschmack voneinander unterschieden. Bis heute wurden diese Sorten so weit ausdifferenziert, dass eine unglaubliche Zahl wie 30 000 verschiedene Arten entstehen konnte. Die heutigen Botaniker sind jedoch nicht nur auf Aussehen, Konsistenz und Geschmack ihrer neuen Kreationen fokussiert, sondern vor allem auf deren Widerstandsfähigkeit gegen Umwelteinflüsse und Schädlinge. Ein Beispiel für eine Apfelsorten-Schmiede ist die Obstversuchsanlage der bayrischen Landesanstalt Veitshöchheim.

Der moderne Botaniker kann jedoch nicht einfach seiner Kreativität freien Lauf lassen, wenn er ein Produkt generieren möchte, was auch über die Obstversuchsanlage hinaus berühmt werden kann. Er muss sich an strenge Richtlinien der EU halten, die für verkäufliche Äpfel unter anderem das Aussehen von Fruchtkörper und Stängel, als auch Geruch, Geschmack und Konsistenz festlegt. All zu viel Spielraum bleibt hier also nicht mehr.

Die Tage von malerisch klingenden altdeutschen Apfelsorten wie dem „Schönen von Pontiose“ scheinen also Geschichte zu sein. Es gibt aber auch hier noch einige Aktivisten, zum Beispiel den Verein der Deutschen Pomologen, die sich für den Erhalt und den traditionellen Anbau eben dieser nostalgischen Sorten einsetzt.

Die beliebtesten Apfelsorten Deutschlands im Fokus

Einige der eingangs bereits genannten Apfelsorten sollen nun etwas näher betrachtet werden im Hinblick auf Aussehen, Geschmack, Konsistenz und auch ihre bevorzugten Verwendungsweisen. Neben den oben angeführten Sorten  Golden Delicious, Boskoop, Elstar, Granny Smith, Jonagold, und Cox Orange werden zudem noch die ebenfalls sehr beliebten Sorten Braeburn und Royal Gala vorgestellt.

Golden Delicious

Der Geschmack eines Apfels der Sort Golden Delicious erinnert etwas an Anis und hat eine süßliche Note. Seine Entdeckung geschah durch Zufall in einem privaten Garten im Jahre 1890 in West Virginia, USA. Ab September ist dieser hochgradig fruchtbare und problemlos lagerfähige Apfel erhältlich und lässt sich vorzüglich sowohl aus der Hand als auch eingemacht in Gelee verzehren.

Boskoop

Diese Apfelsorte lässt sich im Handel noch einmal in den roten und den grünen Boskoop unterscheiden. Beide Äpfel haben ein fruchtiges Aroma und ihr festes Fruchtfleisch ist saftig und sauer. Der Anbau dieser traditionellen holländischen Apfelsorte ist äußerst aufwendig, was ihn bei den Obstbauern eher unbeliebt gemacht hat gegenüber den neueren unkomplizierteren Sorten. Nichtsdestotrotz können Verbraucher den Boskoop ab November als Bratapfel genießen oder ihn zum Backen und Kochen verwenden.

Elstar

Mit einem zarten Alter von nur rund 50 Jahren gehört der Elstar als Nachkömmling des Golden Delicious zu den eher neueren Apfelsorten. Sein süßlich-säuerlicher und doch würziger Geschmack und sein festes, saftiges Fruchtfleisch haben ihn bei den Verbrauchern beliebt gemacht. Der leuchtend rote Apfel eignet sich vor allem für die Herstellung von Apfelkompott oder Apfelkuchen, kann aber auch aus der Hand genossen werden.

Granny Smith

In den Hochlagen der Obstanbauplantagen wird der grasgrüne Granny Smith angebaut. Mit seinem nahezu weißen und erfrischend säuerlich schmeckendem Fruchtfleisch sticht der gebürtige Australier aus den anderen Apfelsorten heraus. Besonders zur Geltung komme diese Vorzüge in einem pikanten Chutney, doch auch pur kann der Granny Smith ein wahrer Genuss sein.

Jonagold

Dank seines hohen Vitamin C Gehalts und seiner stark neutralisierenden Wirkung gegen Schadstoffe gilt der Jonagold als der gesündeste Apfel Deutschlands. Sein süßes und festes Fruchtfleisch mach ihn ab Oktober bis Juli zu einem echten Verkaufsschlager und einen tollen Kandidaten zum Kochen und Backen. Doch auch aus der Hand genossen wissen den goldgelben Apfel viele Verbraucher zu schätzen.

Cox Orange

Eine der aromatischsten und am vielfältigsten verwendbaren Apfelsorten Deutschlands ist der Cox Orange. Mit seinem festen und dennoch sehr feinen Fruchtfleisch und einem säuerlich-süßlichem Geschmack eignet er sich nicht nur zum Kochen und Backen, sondern kann auch pur oder als Bratapfel genossen werden. Ab Ende September ist diese Apfelsorte im Handel erhältlich.

Braeburn

Mit dem Breaburn findet sich ab November in der Ladentheke ein echter Klassiker wieder. Sei süßer Geschmack und das saftig-knackige Fruchtfleisch verführen schon seit Jahren die Massen. Sowohl im Obstsalat, als auch pur oder als Beigabe zu pikanten Gerichten hat diese Apfelsorte ihren Auftritt.

Royal Gala

Die letzte Apfelsorte, die nun vorgestellt werden soll, ist der Royal Gala. Der ab Ende September bis April im Handel erhältliche sehr süße Apfel ist vor allem bei den Kindern ein Verkaufsschlager: Selbst pur genossen isst er sich fast wie eine Süßigkeit und eignet sich somit auch hervorragend für jegliche Süßspeise wie Kochen, Bratäpfel, Kompott oder Obstsalat.

Fazit

Es gibt also in Deutschland nicht nur eine Menge Anbaubetriebe, die sich auf Äpfel spezialisiert haben, sondern auch Unmengen verschiedener Apfelsorten, die alle Ihre Vorzüge haben. Nach der Lektüre dieses Artikels werde Sie nun wenigstens eine grobe Idee von der kulinarischen Dimension haben, die Sie erwartet. Je nach persönlicher Vorliebe und auch Verwendungszweck können Sie nun also selbst entscheiden, welches Produkt Ihnen am besten zusagt.

Zum Schluss noch ein bekannter und gut gemeinter Ratschlag: An apple a day keeps the doctor away!

Online Beratung – Unsere Empfehlung

Diese Berater stehen aktuell für eine ausführliche Beratung in diesem Bereich zur Verfügung und geben Antwort auf Deine Fragen.

  • Weight-Coaches - Berater: A. Sandkühler
    A. SandkühlerID: 6212
    Gespräche: 19
    5.00
    Bewertungen: 5

    Ich bin täglich, mit Pausen, erreichbar. Bitte Rückruf nutzen. Danke

    Ich biete individuelle Ernährungsberatung, d.h. speziell auf Ihre Bedürfnisse ...


    Tel: 1.87€/Min.
    Aus d. Festnetz *

    Chat: 0.97€/Min.
    persönliche Beratung


  • Heilpraktiker B. Dicke
    B. DickeID: 4799
    Gespräche: 28
    0
    Bewertungen: 0

    Coaching und Beratung bei Esstörung, Übergewicht, Heißhungerattacken.etc.

    Ich biete Ihnen Coaching und Beratung bei Esstörung, Übergewicht, ...


    Tel: 1.66€/Min.
    Aus d. Festnetz *

    Chat: 1.33€/Min.
    persönliche Beratung


0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.