Die Wirkung von L-Carnitin

Bei L-Carnitin handelt es sich um eine körpereigene Substanz, die in unseren Zellen bei der Energieproduktion mitwirkt. Außerdem spielt L-Carnitin beim Prozess des Fett- sowie des Kohlenhydratstoffwechsels eine entscheidende Rolle. Sportler nehmen die Substanz gerne als Nahrungsergänzungsmittel zu sich, um die Fettverbrennung anzukurbeln.

Transport von Fettsäuren

Im Bereich des Ausdauersports wirkt sich L-Carnitin zudem positiv auf die Leistungsfähigkeit der Sportler aus, da die Sauerstoffaufnahme maximiert wird, wie aus einigen Studien hervorgeht. Auch beim Abnehmen kann der Wirkstoff sehr hilfreich sein, allerdings nur unter der Voraussetzung einer kalorienarmen Ernährung und regelmäßigen Trainings, da unser Körper ansonsten nicht auf unsere Fettzellen zurückgreift, um Energie zu gewinnen. Für die Energieproduktion in unserem Körper sind die sogenannten Mitochondrien in unseren Zellen zuständig. Dafür brauchen sie allerdings Fettsäuren, die nicht ohne Hilfe zu den Zellen gelangen können. Genau hier kommt L-Carnitin ins Spiel, die Substanz transportiert Fettsäuren zu den Mitochondrien und ermöglicht so eine optimale Energieerzeugung.

Nebenwirkungen bei Überdosis

Auch in der Medizin wird L-Carnitin vielfältig eingesetzt. Es ist in unserem Körper an einer Vielzahl biochemischer Prozesse beteiligt und kann beispielsweise bei Herzerkrankungen zu besseren Blutfettwerten verhelfen. Übersteigt die Tagesdosis eine Menge von 1000 Milligramm, gilt L-Carnitin nicht mehr als Nahrungsergänzungsmittel sondern als Medikament. Bei noch höheren Dosierungen kann es zu Nebenwirkungen wie Durchfall, Erbrechen, Schlafstörungen und Magen-Darm-Problemen kommen. Die optimale Dosierung richtet sich grundsätzlich nach Größe, Körpergewicht und sportlicher Betätigung der jeweiligen Person. Daher sollten die Empfehlungen der Hersteller beachtet werden, auch der Rat eines Arztes ist hier hilfreich.

Langfristige Einnahme ungesund

Die Einnahme von L-Carnitin als Nahrungsergänzungsmittel sollte möglichst eine halbe Stunde vor der Trainingseinheit erfolgen, damit der Wirkstoff dem Körper zur Belastungszeit zur Verfügung steht. L-Carnitin kann zudem zu einer erhöhten Schweißproduktion führen, daher ist unbedingt auf genügend Flüssigkeitsaufnahme zu achten. Aktuelle Studien raten jedoch aus gesundheitlichen Gründen von einer langfristigen Einnahme der Substanz ab, da vermutet wird, dass dadurch das Risiko einer Erkrankung der Gefäße steigen kann.

 

Online Beratung – Unsere Empfehlung

Diese Berater stehen aktuell für eine ausführliche Beratung in diesem Bereich zur Verfügung und geben Antwort auf Deine Fragen.

  • Heilpraktiker B. Dicke
    B. DickeID: 4799
    Gespräche: 28
    0
    Bewertungen: 1

    Coaching und Beratung bei Esstörung, Übergewicht, Heißhungerattacken.etc.

    Ich biete Ihnen Coaching und Beratung bei Esstörung, Übergewicht, ...


    Tel: 1.66€/Min.
    Aus d. Festnetz *

    Chat: 1.33€/Min.
    persönliche Beratung


0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.