Candy-Overdose: So hilfst Du Deinem Körper danach

Obwohl Zucker nicht besonders zuträglich für die Gesundheit ist, lieben wir alle süße Naschereien. Der Mensch hat von Geburt an eine Vorliebe für Süßes. In Urzeiten war die Vorliebe überlebenswichtig. Da süße Beeren und Früchte selten giftig waren, konnten sie recht bedenkenlos verspeist werden. Jetzt, nach der Weihnachtszeit, wird uns diese Vorliebe zum Verhängnis. Der Konsum von zu viel Zucker kann zu einer Art „Kater“ führen. Kopfschmerzen, schlecht Haut und Blähungen sind die Symptome hierfür.

Was tun beim Zucker – Kater?

Die Zitrone ist ein Wundermittel, wenn es zu einem überhöhten Zuckerkonsum gekommen ist. Sie versorgt den Körper mit Vitamin C und gleich den pH-Wert im Körper wieder aus. Morgens die Hälfte einer Zitrone ausgepresst in heißem Wasser ist besonders entgiftend. Durch Ballaststoffe wird die Verdauung angeregt. Dies wirkt den Blähungen entgegen, die durch zu viel Zucker entstehen können, denn Zucker ist nicht gut für den Darm. Auch deshalb ist ein Frühstück mit vielen Ballaststoffen empfehlenswert. Als Frühstück eignen sich über Nacht eingelegter Leinsamen und Haferflocken in Joghurt, verfeinert mit einer Prise Zimt. So wird auch der Stoffwechsel angeregt.

Probiotische Bakterien schaffen eine reine, strahlende Haut. Zu finden sind diese in Joghurt oder Kefir. Wer diese Nahrungsmittel nicht so gern mag, kann sie auch als Nahrungsergänzungsmittel einnehmen. Solche Nahrungsergänzungsmittel sollten am besten nach dem Frühstück zugeführt werden. Probiotika sind auch über einen längeren Zeitraum gut für die Gesundheit zuträglich.

Erfrischt neue Energie

Eine kalte Dusche am Morgen bringt den Körper auf Hochtouren. Es wird Energie verbraucht, weil der Körper seine gewohnte Temperatur erreichen möchte. Lymphgefäße und Venen beginnen zu arbeiten. Durch diesen Prozess werden Giftstoffe und Schlacken ausgeschwemmt. Durch eine Lymphmassage von der Ferse Richtung Knie kann die Entgiftung unterstützt werden.  Wer sich gern mit süßen Gerüchen parfümiert, regt die Lust auf Süßes an. Der Griff zu parfumfreien Produkten kann hier Abhilfe schaffen.

Online Beratung – Unsere Empfehlung

Diese Berater stehen aktuell für eine ausführliche Beratung in diesem Bereich zur Verfügung und geben Antwort auf Deine Fragen.

Es wurden keine Berater gefunden.
0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.