Es kommt auf die Kartoffel an

Bereits seit Längerem ist bekannt, dass die beliebten Pommes nicht nur dick machen können, sondern auch das Krebsrisiko erhöhen. Doch Forscher haben nun herausgefunden, dass es auf die Kartoffel ankommt, die verwendet wird.

Wissenschaftler von der Universität Idaho haben in einer umfangreichen Studie verschiedene Kartoffelsorten untersucht. Sie forschten nach Kartoffeln, die bei großer Hitze eine geringere Menge Acrylamid produzieren, ein Stoff der als gefährlich und krebserregend gilt. Nun gibt es die Hoffnung, dass es eine gesündere Variante unserer heißgeliebten Pommes geben könnte.

38 Kartoffelsorten scheinen gesünder zu sein

Die Ergebnisse der Studie sehen vielversprechend aus: 150 Kartoffelsorten wurden untersucht und 38 davon enthielten um ein Vielfaches weniger Acrylamid als die Kartoffeln, die hierzulande meistens zu Pommes verarbeitet werden. Der krebserregende Stoff wird bei starker Erhitzung freigesetzt. Je mehr Zucker eine Kartoffel enthält, desto mehr Acrylamid entsteht bei der Verarbeitung.

Jedoch sind die Forscher nicht der Meinung, man solle nur noch zuckerarme Kartoffelsorten zum Kochen verwenden. Die Wissenschaftler erklärten in der Zeitschrift „Crop Science“, dass es noch viele weitere Faktoren gäbe, die bei der Wahl der perfekten Pommeskartoffel eine Rolle spielten. Die wahre Kunst besteht hierbei laut Yi Wang, leitender Forscher dieser Studie, darin, eine Kartoffelsorte zu finden, die neben einem geringeren Gehalt an Acrylamid auch noch den hohen Richtlinien der Lebensmittelindustrie entspricht.

Ergebnisse bleiben abzuwarten

Die Forschungen in diesem Bereich sind daher noch nicht abgeschlossen. Wer schon jetzt eine eher gesündere Kartoffel zum Kochen verwenden möchte, sollte seinen Gemüsehändler genau zu seinen Produkten befragen. Mit etwas Glück weiß der ein oder andere über den Zuckergehalt seiner Knollen Bescheid. In jedem Fall und für jedes Gericht gilt, je besser die Kartoffel, desto leichter die Verarbeitung und desto gesünder das Essen.

 

Online Beratung – Unsere Empfehlung

Diese Berater stehen aktuell für eine ausführliche Beratung in diesem Bereich zur Verfügung und geben Antwort auf Deine Fragen.

Es wurden keine Berater gefunden.
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.