Was ist Histaminintoleranz?

Die Kurzform von Histaminintoleranz wird HIT genannt und es handelt sich dabei um folgenden Zustand. Die Aktivität des Diaminoxidase (DAO) Enzyms ist reduziert, wodurch der Mensch durch die Nahrung mehr biogene Amine aufnimmt und diese dazu führen, dass die eigenen Darmbakterien für Durchfall, Bauchschmerzen, Hautrötungen usw. sorgen. Diese Auslöser treten nicht alle zeitgleich auf und es gibt eine Vielzahl an Symptomen.

Wie häufig ist HIT?

Ein bis drei Prozent der Bevölkerung leidet an dieser Krankheit. Es sind aber vermutlich viel mehr Personen davon betroffen, berichtet das nmi-Portal anhand einer Studie. Aus dieser ergab sich, dass 80 Prozent der betroffenen Personen weiblich sind und die meisten davon über 40 Jahre alt. Das nmi-Portal konnte das allerdings innerhalb einer eigenen Studie nicht bestätigen.

Zwei Typen von HIT:

In der Nahrung bauen Bakterien und Hefe die natürliche Aminosäure Histidin zu Histamin um. Histamin wird in unserem Körper durch die Enzyme N-Methyl-Transferase (HNMT) bzw. Diaminoxidase (DAO) abgebaut.

DAO: Dieser Typ benötigt die Hilfe von Vitamin B6 und Kupfer. Bei dieser Erkrankung ist der Diaminoxidase nicht mehr so aktiv und das Histamin, dass durch die Nahrung aufgenommen wird, kann nicht mehr abgebaut werden. Beim Essen kann das zu einer allergischen Reaktion des Körpers führen.

HNMT: Vermehrt kommt dieser Typ in Haut, Atemwegen, Leber und zentralem Nervensystem vor. Wenn zu wenig HNMT vorhanden ist, kann das zu einer Histaminintoleranz führen. Histamin sammelt sich dann langsam im Körper an. Bei weiterem Histamin gibt es dann einen Überschuss, was zum Auftreten von vielfältigen Symptomen führt.

Wie du feststellen kannst, welchen Typ du hast

Jeder gesunde Mensch produziert DAO und das wird in das Darmlumen abgegeben. Wenn histaminreiche Nahrung gegessen wird, sorgt das DAO dafür, dass das Histamin im Darm neutralisiert wird. Dafür gibt es natürlich eine Grenze. Bei einer zu großen Menge an Histamin kann es zu einer Histaminvergiftung kommen. Grundsätzlich gilt auch, dass Histamin für Menschen, die zu wenig DAO produzieren, schon in geringen Mengen spürbar ist.

 

Online Beratung – Unsere Empfehlung

Diese Berater stehen aktuell für eine ausführliche Beratung in diesem Bereich zur Verfügung und geben Antwort auf Deine Fragen.

  • Heilpraktiker B. Dicke
    B. DickeID: 4799
    Gespräche: 31
    0
    Bewertungen: 0

    Coaching und Beratung bei Esstörung, Übergewicht, Heißhungerattacken.etc.

    Ich biete Ihnen Coaching und Beratung bei Esstörung, Übergewicht, ...


    Tel: 1.66€/Min.
    Aus d. Festnetz *

    Chat: 1.33€/Min.
    persönliche Beratung


0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.