Bei der Amerikanischen Röstung handelt es sich um ein Röstverfahren, das bei Kaffee vorgenommen wird. Dabei werden die Kaffeekirschen getrocknet. Danach wird das Fruchtfleisch von den Bohnen abgetrennt. Diese werden während der Röstung auf ungefähr 220 Grad erhitzt. Die Bohnen werden dieser Temperatur ausgesetzt, bis sie eine hellbraune Farbe erhalten, die an Kastanien erinnert lässt. Diese Form der Röstung ist heute eine der Meistverwendeten und wird von nahezu jeder Kaffeerösterei eingesetzt. Dieser Kaffee schmeckt leicht bitter, da er noch reichlich Säure enthält. Dadurch ist auf diese Weise gerösteter Kaffee für Menschen mit Magen-Darm-Problemen ungeeignet.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.