Ashwagandha ist ein Nachtschattengewächs. Der Strauch verfügt über rote Beeren, die allerdings nicht essbar sind. Die Pflanze stammt aus Indien und ist auch im asiatischen Raum heimisch. Die nähere Herkunft der Wildform ist nicht bekannt. Aufgrund ihrer Eigenschaften wird allerdings der afrikanische Kontinent als Herkunft angenommen. Verwendet werden vor allem die Blätter und die Wurzelhäute. Sie enthalten reichlich Flavonoide. Die Pflanze wirkt beruhigend und kann auch schlaffördernde Wirkungen entfalten. Darüber hinaus hemmt sie Entzündungen. Eine besondere Wirkung wird ihr als Aphrodisiakum nachgesagt. Hierfür gibt es allerdings keine wissenschaftlichen Beweise. Die Ashwangandha wird häufig in Präparaten zur Gewichtsreduzierung verwendet. Allerdings hat sie keine Wirkungen, die eine Abnahme begünstigen. Daher muss davon ausgegangen werden, dass es die beruhigenden Wirkungen sind, die in den Präparaten erzeugt werden sollen.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.