Backwaren ist ein Überbegriff. Er steht für alle Getreideprodukte, die in einem Ofen ausgebacken werden. Die verschiedenen Produkte lassen sich dabei in die Kategorien Kleingebäck, Feingebäck und Brot einteilen. Darüber hinaus gibt es noch Backwaren mit einem geringen Feuchtigkeitsgehalt, die über einen langen Zeitraum haltbar sind. Diese Formen werden unter dem Begriff Dauerbackwaren geführt. Ein typisches Beispiel hierfür ist das Knäckebrot. Grundlage für die Einteilung in Klein- und Feingebäck ist die Zusammensetzung sowie die Eigenschaften des Teigs. Kleingebäck verfügt über eine Zusammensetzung, wie sie auch beim Brot verwendet wird. Dabei darf das Gewicht 250 Gramm nicht überschreiten. Allerdings kann sich die Art des Backens deutlich von der des Brots unterscheiden. Beim Feingebäck wird zum Grundteig zusätzlich Zucker oder Fett zugesetzt. Typische Beispiele sind Kuchen. Aber auch Laugengebäck wird unter diesem Begriff geführt.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.