Der Name Baobab bezeichnet eigentlich den afrikanischen Affenbrotbaum. Es handelt sich dabei um den bekanntesten Baum Afrikas. In der Heimat der Pflanze werden alle ihre Teile verwendet. Er speichert einen großen Wasservorrat, so dass er auch zur Trinkwassergewinnung eingesetzt wird. In Europa sind vor allem die Früchte des Baumes sowie die Samen von Bedeutung. Diese können in der Küche fermentiert als Gewürz fungieren. Darüber hinaus eignen sie sich sehr gut zur Verdickung von flüssigen Lebensmitteln. Die Samen sind sehr fettreich. Deshalb werden sie sehr oft gepresst und zu Ölen verarbeitet, die reich an Palmitinsäure sind. Darüber hinaus kann das Fruchtfleisch getrocknet und von Samen und Fasern befreit roh verzehrt werden. Es enthält sehr viel Vitamin C und Vitamin B sowie Kalzium. Deshalb hat es einen positiven Einfluss auf das Immunsystem. In Afrika selbst wird das Gewächs gegen Infektionen sowie gegen Magen-Darm-Erkrankungen und Malaria eingenommen. Für diese Anwendungsgebiete liegen allerdings keine ausreichenden Studien vor.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.