Bombagen sind Aufblähungen, die bei Konserven und anderen verpackten Lebensmitteln auftreten. Sie entstehen dann, wenn in der Verpackung ein Überdruck ausgelöst wird, der durch die Bildung von Gasen entsteht. Bombagen können bei vielen Produkten durch eine gewollte Nachgärung entstehen. Allerdings sind sie in den meisten Produkten wie Wurst, Fisch, Käse und anderen Lebensmitteln unerwünscht. Der häufigste Grund für die Aufblähung ist das Botulinumtoxin. Dabei handelt es sich um ein Gas, das in der Schönheitschirurgie auch unter dem Namen Botox bekannt ist. Anfällig sind Lebensmittel mit einem neutralen oder schwach sauren Milieu, die viele Nährstoffe liefern. Hier können sich die Bakterienstämme gut vermehren und sorgen für einen Verfall der Nahrungsmittel. Gleichzeitig stoßen sie das Gas aus, das sich in der Verpackung ansammelt. Werden die Lebensmittel trotz der Belastung verzehrt, dann können sich zunächst Übelkeit und Erbrechen einstellen. Da es sich um ein Nervengift handelt, kann es auch zu Lähmungserscheinungen der Muskeln kommen. Der Tod tritt schließlich durch die Lähmung der Atemmuskulatur ein. Bei frühen Warnzeichen sollte sofort ein Arzt aufgesucht werden, der dann ein Gegengift verabreichen kann.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 Bewertungen, Durchschnitt: 4,75 von 5)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.