Die Büro-Diät geht vor allem auf die Umstände ein, die während der Arbeit für eine vermehrte Kalorienzufuhr sorgen. Häufig herrscht dort Zeitdruck und Stress. Deshalb wird oftmals nebenbei gegessen. Zugleich wird Appetit häufig mit Hunger verwechselt. Dies führt zu unnötigem Lebensmittelkonsum. Gerade wenn schnell gegessen wird, werden mehr Kalorien aufgenommen, als der Körper benötigt, da das Sättigungsgefühl erst nach mehr als einer viertel Stunde einsetzt. Die Regeln dieser Diätform leiten sich daraus ab. Vor einer Mahlzeit sollte zum Beispiel ein Glas Wasser getrunken werden. Alternativ kann ein leichter Salat vor der eigentlichen Speise eingenommen werden. Als Zwischenmahlzeiten werden Obst und Gemüse eingesetzt, die dann die Naschereien ersetzen sollen. Tierische Fette sollen gemieden werden. Vielmehr steht der Verzehr von Vollkornprodukten sowie Obst und Gemüse im Mittelpunkt. Die Ernährung soll über drei Mahlzeiten erfolgen, die zu festen Zeiten eingenommen werden. Ebenfalls wird empfohlen den Verzehr langsam vorzunehmen, um nicht zu hastiger Aufnahme zu neigen. Darüber hinaus wird empfohlen, täglich zwei bis drei Liter Flüssigkeit aufzunehmen. Die Diät besteht aus einer ausgewogenen Ernährung, die auch leicht in den Tagesablauf integriert werden kann. Mangelerscheinungen sind nicht zu erwarten. Bei konsequenter Einhaltung kann Gewicht reduziert werden. Zudem kann die Ernährungsform auch nach der Gewichtsreduktion eingehalten werden, so dass sie auch als Ernährungsumstellung geeignet ist.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.