Bei Cerealien handelt es sich um Getreide. Es wird auch als Frühstücksgetreide oder als Müsligetreide bezeichnet. Sie werden oftmals in Milch eingerührt. Aber auch die Zubereitung mit anderen Milchprodukten, Wasser oder Fruchtsäften ist inzwischen durchaus üblich. Darüber hinaus kann das Getreide gekocht oder getrocknet verzehrt werden. Unter den Begriff Cerealien fallen vor allem Haferflocken, die als kernige oder zarte Flocken erhältlich sind. Ebenso sind Schmelz- und Instantflocken erhältlich. Hierbei handelt es sich um gemahlenes und entspelztes Haferkorn. Unter dem Begriff Müsli werden Getreide verstanden, die mit Früchten, Schokolade und anderen Zutaten kombiniert werden. Ein industriell gefertigtes Müsli enthält in vielen Fällen sehr viel Zucker und Fett. Um diese Stoffe zu vermindern, kann das Müsli selbst gemischt werden. Die Zutaten sind auch einzeln im Handel erhältlich. Im Zuge der Individualisierung von Produkten sind mittlerweile auch Unternehmen vertreten, die individuelle Mischungen anbieten. Der Müsliriegel besteht aus einer Getreidemischung. Die Getreide werden in Zucker und Fett geröstet. Nach dem Röstvorgang werden die Getreide dann in die Form eines Riegels gepresst. Wie auch beim Müsli sind die Produkte oftmals mit einem hohen Anteil Zucker und Fett versehen. Cornflakes gehören ebenfalls zu den Cerealien. Sie werden aus entkeimtem und geschroteten Mais produziert. Das Korn wird dann verkocht, so dass ein Maisbrei entsteht. Dem Brei werden dann Geschmacksstoffe zugesetzt. In vielen Fällen werden noch Vitamine und Mineralstoffe zugesetzt, die das Produkt gesünder machen sollen. Der Maisbrei wird dann über spezielle Walzen geführt, so dass die typischen Flocken entstehen. Cornflakes enthalten in der Regel viel Zucker. Zugleich ist die Produktion der amerikanischen Erfindung sehr energieaufwändig.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.