Der Begriff Clostridien steht für mehrere unterschiedliche Bakterienarten. Es handelt sich dabei um eine Gattung von stäbchenförmigen Mikroorganismen, die unter Luftabschluss wachsen können. Zugleich bilden sie Sporen, die sowohl hitze-, wie auch kältebeständig sind. Diese können beim Menschen zu schweren Vergiftungen führen. Die Bakterien sind in vielen Lebensmitteln enthalten. Sie sind vor allem bei Produkten zu finden, die nicht hocherhitzt, sondern pasteurisiert werden. Beispiele hierfür sind die Sauerkonserven. In diesen Konserven können sie sich allerdings bedingt durch die Säure nicht vermehren, so dass hier keine Gesundheitsgefahr vorliegt. Die Clostridien kommen nicht nur in Lebensmitteln vor. Vielmehr sind sie in geringen Mengen auch im menschlichen Darm zu finden. Sie bewirken eine Fäulnis von Nahrungsmitteln. Ist eine hohe Konzentration an Toxinen vorhanden, dann kann dies zum Botulismus führen. Hierbei handelt es sich um eine Vergiftung, die Auswirkungen auf das Nervensystem hat. Eine solche Lebensmittelvergiftung kann eine Atemlähmung bewirken und daher tödlich enden.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.