Die Ellagsäure gehört zu den Polyphenolen und liegt in der Regel als Kristall vor. Ihre Wirkung wurde in Tierversuchen sowie an menschlichen Zellen erforscht. Dabei wurde ein krebsvorbeugender Effekt entdeckt. Ob diese Wirkung auch im lebenden menschlichen Organismus vorhanden ist, konnte bisher noch nicht durch Studien belegt oder widerlegt werden. Sie kommt vor allem in Himbeeren, Erdbeeren sowie in Granatäpfeln und vielen weiteren Früchten vor. In vielen Pflanzen ist sie in Form von Ellagtannin vorhanden, das im Verdauungstrakt zu Ellagsäure zerfällt. Die Säure ist in vielen verschiedenen Nahrungsergänzungsmitteln zu finden. Bedingt durch fehlende Studien ist allerdings nicht bekannt, welche Menge notwendig ist, um die vorbeugende Wirkung zu erzielen.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.