Mineralwasser ist nicht immer gleich zusammengesetzt. In einigen Fällen können hohe Konzentrationen an schwefelhaltigen Verbindungen vorhanden sein. Das Wasser ist dann durch den Geruch ungenießbar und muss entschwefelt werden. Zugleich wirkt der Geschmack abstoßend. Gerade bei Quellwasser ist dies keine Seltenheit. Deshalb wird durch verschiedene Verfahren der Schwefel und die schwefelhaltigen Verbindungen ausgefiltert. Das Wasser verliert den Geruch und schmeckt danach wieder angenehm. Das häufigste Verfahren ist dabei der Aktivkohlefilter. Hierbei wird das Mineralwasser direkt durch einen Filter geleitet, der dann den Schwefel vom Wasser absondert. Daneben existieren noch viele weitere Verfahren, die alle auf diesem physikalischen Prinzip basieren. Trotz der verschiedenen Methoden enthält das Wasser noch genügend Mineralstoffe und Spurenelemente, um einen nützlichen Effekt auf den Organismus zu haben.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.