Bei einer Enzym-Diät werden dem Körper reichlich enzymhaltige Lebensmittel zugeführt. Die Enzyme sollen die Verbrennung der Eiweiße beschleunigen. Dadurch wird schließlich mehr Fett verbrannt, wodurch im besten Fall eine Reduzierung des Gewichts erfolgen soll. Häufig handelt es sich bei diesen Formen um sogenannte „Crash-Diäten“. Sie sollen eine möglichst schnelle Reduzierung des Körpergewichts ermöglichen. Praktisch ist die Gewichtsreduktion allerdings nicht durch die Enzyme bedingt. Vielmehr werden dem Körper sehr wenig Kalorien zugeführt, so dass er Depotfett abbauen muss, um sich mit den notwendigen Brennstoffen versorgen zu können. Durch die meist einseitige Ernährung kommt es zu einer Mangelversorgung. Dies kann schwere gesundheitliche Beeinträchtigungen mitsichbringen. Deshalb sollten diese Diäten nicht über einen langen Zeitraum durchgeführt werden. Zwar ist der Gewichtsverlust sehr hoch, doch dieser ist nicht durch eine Verbrennung von Depotfett zu erklären. Vielmehr wird ebenefalls vermehrt Wasser ausgeschieden, sodass der Wasserhaushalt im Körper ein Ungleichgewicht erleidet.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.