Frisches Fleisch muss immer kühl gelagert werden, weshalb es idealerweise im Kühlschrank aufbewahrt wird. Es sollte niemals offen, sondern möglichst abgedeckt aufbewahrt werden. Dieses Vorgehen ist notwendig, da Fleisch einen hohen Wasser- und Eiweißgehalt besitzt. Deshalb verdirbt es während der Lagerung schnell. Die Fleischlagerung sollte zwei Tage nicht überschreiten. Die Lagerzeit des Fleisches kann allerdings durch Maßnahmen verlängert werden. Wird das Fleisch beispielsweise in eine saure Marinade eingelegt, so kann es mehrere Tage gelagert werden. Sie sollte einen hohen Anteil an Essig, Rotwein oder Buttermilch aufweisen. In diesen Flüssigkeiten können sich Keime kaum vermehren. Die Fleischlagerung kann auch mittels einer Folie erfolgen, in die das Fleisch eingeschweißt wird. Idealerweise wird dabei die Luft entzogen, so dass ein Vakuum entsteht. Ist das Fleisch bereits gegart, dann kann es bis zu drei Tage im Kühlschrank gelagert werden.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.