Gesalzener Butter wurde künstlich Salz hinzugefügt. Im Handel ist diese Form nur selten erhältlich. Der Salzgehalt darf 0,1 Prozent nicht übersteigen. Zur Grundlage der Produkt dient das Verfahren der Süßrahmbutter. Hierbei wird die Sahne von der Milch getrennt. Direkt danach wird sie schließlich geschlagen, bis Butterkügelchen entstehen, die sich aus dem Zusammenschluss der Fettkügelchen zusammensetzen. Die Buttermasse wird dann aus der Buttermilch entnommen, die bei diesem Vorgang ebenfalls anfällt. Hier wird dann das Salz zugesetzt. Nach dem Zusatz wird die Masse dann geknetet, so dass die typische homogene und geschmeidige Butter entsteht, die dann in ihre endgültige Form gebracht und verpackt wird.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.