Die Getreidemilch ist ein Ersatz für Kuhmilch. Sie wird deshalb hauptsächlich in der veganen oder vegetarischen Ernährung eingesetzt. Einige Produkte dieser Art können auch als Milchersatz bei Glutenunverträglichkeiten eingesetzt werden. Da sie keine Laktose enthält, kann jede Getreidemilch bei der Ernährung im Rahmen einer Laktoseintoleranz eingesetzt werden. Als Getreidesorten kommen – neben dem Reis – Dinkel, Roggen und Hafer sowie Einkorn, infrage. Allerdings wird das Produkt nur sehr selten aus Einkorn hergestellt. Je nach verwendetem Getreide ist der Nährstoffgehalt oftmals mit dem der Kuhmilch vergleichbar. Eine Ausnahme bildet der Proteingehalt, der bei Getreidemilch in der Regel wesentlich niedriger angesiedelt ist. Obwohl Getreidemilch nicht alle Nährstoffe enthält, kann sie dennoch in der Ernährung von Säuglingen eingesetzt werden. Allerdings müssen die fehlenden Nährstoffe hierbei künstlich zugesetzt werden. Auch bei der vegetarischen und veganen Ernährung ist darauf zu achten, dass die fehlenden Nährstoffe über andere Nahrungsmittel konsumiert werden.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.