Die Goabohne ist – wie die meisten Bohnenarten – ein Schmetterlingsblütler, der zu den Hülsenfrüchten gezählt wird. Sie wird als einjährige Pflanze kultiviert. Wildformen wachsen allerdings über viele Jahre hinweg. Genaue Hinweise auf ihre Herkunft gibt es nicht. Allerdings wird vermutet, dass sie ihren Ursprung in Asien und in Madagaskar hat. Von der Pflanze werden verschiedene Teile verwendet. Neben den Früchten und den Samen werden auch die unterirdischen Pflanzenteile verwendet. Die Goabohne ist in europäischen Speisen nicht zu finden. Allerdings ist sie in vielen asiatischen Rezepten eine wichtige Zutat. Sie ist im Handel nur selten zu finden, so dass beim Kauf auf spezielle Asia-Geschäfte ausgewichen werden sollte. Die Bohnen werden in der Regel gekocht. Gleiches gilt auch für die Wurzeln, die dann als Gemüse verzehrt werden können.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.