Der Hafer hat eine lange Geschichte. Er wurde bereits von den Germanen genutzt und stellte in dieser Zeit das Hauptnahrungsmittel des Volkes dar. Hafer kann sehr einfach angebaut werden. Seine Ansprüche an Klima und Boden sind gering. Wird er in der Regel nur selten für die Anfertigung von Backwaren verwendet, so wird er dennoch in großen Mengen verwendet. Vor allem als Haferflocken ist das Getreide fast überall erhältlich. Daneben ist er auch als Hafergrütze käuflich zu erwerben. Als Grundstoff ist er in vielen Müslimischungen zu finden und spielt daher eine Rolle in der täglichen Ernährung. Sein Vorteil ist, dass er sehr fett- und eiweißreich ist. Darüber hinaus finden sich viele Mineralstoffe, Vitamine und Ballaststoffe in ihm wieder. Die höchste Menge Fett ist in seinem Samen konzentriert. Durch diese Zusammensetzung kann er bei hohen körperlichen Belastungen in die tägliche Ernährung eingebaut werden.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.