Die Halbfettbutter wird aus Butter oder Sahne hergestellt. Da das Lebensmittel nur einen schwachen Geschmack hat, wird häufig Salz zugesetzt, der dann als Geschmacksträger dient. In vielen Fällen muss noch das Wasser gebunden werden, so dass Gelatine verwendet wird. Zusätzlich können bis zu 6,4 Prozent Milcheiweißerzeugnisse verarbeitet werden. Die Halbfettbutter enthält nur bis zu 41 Prozent Milchfett, dafür besteht sie aber zu 57 Prozent aus Wasser. Deshalb ist diese Butterform nur für die kalte Küche vorgesehen. Auf den Verpackungen wird sogar explizit darauf hingewiesen. Die Kennzeichnung erfolgt durch den Satz: „Zum Braten und Backen nicht geeignet”. Da die Produkte eine kurze Haltbarkeit haben, werden ihnen meistens noch Konservierungsstoffe zugesetzt.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.