Jonagold ist ein Kulturapfel. Er stammt aus den USA und wurde dort in den 1940er Jahren erstmals gezüchtet. Seit Ende der 1960er Jahre ist er im Handel erhältlich und hat sich seither zum meistangebauten Apfel Europas entwickelt. Von der „Urform“ des Apfels sind inzwischen zahlreiche weitere Sorten abgeleitet worden, die ebenfalls im Handel vertreten sind. Sie verfügen über einen süßen, fruchtigen und doch leicht säuerlichen Geschmack. Sie haben darüber hinaus sowohl einen hohen Anteil an Säure wie auch an Zucker. Ein Vorteil der Sorte ist, dass sie gut und lange gelagert werden kann. Zugleich bieten sie einen guten Ertrag. Allerdings benötigen sie fruchtbare Böden, um optimal gedeihen zu können. In der Küche kann der Jonagold zum Backen verwendet werden. Darüber hinaus ist er sehr gut für den Rohverzehr geeignet. Gesundheitlich senkt der Apfel den Cholesterinspiegel. Zudem hat er einen sehr hohen Wasseranteil und verfügt über sehr viele Mineralstoffe sowie Vitamine aus der B-Gruppe. Deshalb ist er als Zwischenmahlzeit geeignet und kann – bedingt durch eine niedrige Kalorienzahl – auch im Rahmen einer gewichtsreduzierenden Diät eingesetzt werden.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.