Der Begriff Kaviar-Ersatz ist leicht irreführend. Grundsätzlich werden unter dem Begriff Kaviar immer Fischeier verstanden, die von verschiedenen Fischarten stammen. In der Regel wird der Kaviar des Störs allerdings als Kaviar bezeichnet. Alle anderen Fischeier, die im Handel erhältlich sind, werden als Kaviar-Ersatz bezeichnet. Damit hat der Begriff letzendlich die Bedeutung, dass der Störkaviar durch diese Form ersetzt wird. Eine Ausnahme bilden die Eier von Hecht und Felchen. Sie stellen in den skandinavischen Ländern eine eigene Spezialität dar und fallen daher nicht unter diesen Begriff. Während der Seehasenrogen eher dekorative Funktionen übernimmt, sind die Eier der Felchen, des Hechts und der Keta-Kaviar durchaus sehr gute Alternativen zum herkömmlichen Stör-Produkt. Der Geschmack dieser Arten ist ebenfalls sehr fein. Beim Kauf von Kaviar-Ersatz spielt die Qualität eine entscheidende Rolle. Guter Ersatz ist nur leicht gesalzen. Darüber hinaus verfügt er über eine dünne und zarte Haut sowie über eine lockere Perlung. Gerade die Perlung ist ein Zeichen für die Frische des Produkts.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.