Die Kokosnuss ist eine Palmenfrucht. Palmen tragen ganzjährig Früchte in unterschiedlichen Entwicklungsstadien. Rund 60 Jahre kann ein Baum diese Art Früchte bilden. Wie die meisten Palmenarten bevorzugt auch die Kokospalme einen feuchtwarmen Standort, weshalb sie hauptsächlich in den Tropfen zu finden ist. Von der Kokosnuss werden verschiedene Teile in der Küche verwendet. Ausgangspunkt bildet das Fruchtfleisch. In getrockneter Form stellt es den Rohstoff für Kokosfett, Kokosöl, Flocken oder Pasten dar. Auch bestimmte Margarinen werden aus dem getrockneten Fruchtfleisch hergestellt. Eine Sonderform ist die Kokosmilch, bei der das Fruchtfleisch mit dem Kokoswasser in püriertem Zustand vermischt wird. Für eine gesunde Ernährung ist die Frucht vor allem durch ihren hohen Selengehalt wertvoll. Darüber hinaus enthält sie noch Vitamine, Fette, Kohlenhydrate und Mineralstoffe. Eingesetzt werden die verschiedenen Produkte vor allem in der Süßwarenindustrie. Kokosfett und -öl werden häufig zum Frittieren verwendet. Die Kokosmilch bildet in vielen asiatischen Speisen die Grundlage für Soßen. Darüber hinaus bildet sie eine gute Grundlage, um Fisch zu dünsten, der dadurch einen feinen Geschmack erhält.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.