Für die Spaltung der drei Zweifachzuckerarten benötigt der Körper spezielle Enzyme in der Dünndarmschleimhaut. Ein Enzym ist die Laktase. Sie ist darauf spezialisiert, die Laktose (Milchzucker) in seine beiden Bestandteile Glukose und Galaktose aufzuspalten. Jedes dieser Moleküle ist einmal im Zweifachzucker vorhanden. Greift das Enzym an der Laktose an, dann werden die beiden Moleküle getrennt, was zur Folge hat, dass eine freie Bindungsstelle an den Molekülen entsteht. Sie können sich deshalb wieder miteinander verbinden. Der Körper kann allerdings nur Einfachzucker aufnehmen und verwerten. Deshalb muss dieser Prozess blockiert werden. Durch die Blockade werden die beiden Einfachzucker stabil und können problemlos in den Körper gelangen. Die Blockade besteht in der Anlagerung von Wasser. Es wird aus der Umgebung entnommen, weshalb mit steigender Zufuhr von Zwei- und Mehrfachzuckern auch der Wasserverbrauch steigt.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.