Die Low-Fat-Diäten stellen eine Variante der gewichtsreduzierenden Diäten dar. Grundlage der Abnehmkuren ist die Reduzierung von Fett in der Nahrung. Die Basis solcher Diätformen ist, dass Kohlenhydrate kurzfristige Energielieferanten sind. Sie werden vom Körper vor dem Fett aufgebraucht. Erst dann greift er auf die Fettreserven zurück. Bis diese benötigt werden, lagert sie der Körper in den Depotfettzellen. Ist nun nicht genügend Fett in der Nahrung vorhanden, dann kann der Körper nichts einlagern und muss die Fette nach dem Verbrauch der Kohlenhydrate direkt aus den Depots entnehmen, ohne dass vorher neue hinzukamen. Die Folge ist eine Reduktion des Gewichts. Ein Problem der Gewichtsreduktionen ist dabei, dass der Anteil der Kohlenhydrate unverhältnismäßig ansteigt. Bei Übergewicht liegt oftmals ein metabolisches Syndrom vor, das durch diese Diäten kaum gebessert werden kann. Die Empfindlichkeit der Körperzellen gegenüber Insulin nimmt ebenfalls nicht zu. Wodurch eine bestehende Diabetes – wie sie bei Übergewichtigen auftreten kann – ebenfalls nicht verbessert wird. Low-Fat-Diäten – wie Low-Fat-30 – haben darüber hinaus noch den Nachteil, dass fettlösliche Vitamine nur vermindert aufgenommen werden. Bei langer Diätdauer können daher auch Mangelerscheinungen auftreten. Zudem nimmt ein Körper mit diesen Diätformen wesentlich langsamer ab, als beim Verzicht auf Kohlenhydraten. Ein Vorteil ist allerdings, dass genügend B-Vitamine zugeführt werden. Zugleich wird ein gutes Sättigungsgefühl erreicht. Deshalb sind die Abnehmkuren für eine kurzzeitige Maßnahme ausreichend. Für Diäten dieser Art gibt es viele Diät-Rezepte. Sie setzen auf magere Fleischsorten, viel Gemüse und Obst. Darüber hinaus sind auch kohlenhydratreiche Beilagen wie Nudeln oder Kartoffeln und Reis Gegenstand der Rezepte. Low-Fat bedeutet daher nicht automatisch einen Verzicht auf schmackhafte Zutaten, so dass auch diese Diäten leicht durchgehalten werden können.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.