Mangold ist ein Fuchsschwanzgewächs und ist zugleich nahe verwandt mit der Zuckerrübe. Im wesentlichen handelt es sich um eine Kulturform der Rübe, die in verschiedenen Formen angebaut wird. Der Stielmangold zeichnet beispielsweise sich durch eine starke Rippe in der Blattmitte aus. Darüber hinaus ist der Blattmangold eine übliche Form. Die Pflanze ähnelt in seiner Erscheinung stark dem Spinat. Auch die Zubereitung ist mit der des Spinats vergleichbar. Die Blätter des Mangold werden häufig blanchiert und als Beilage serviert. Darüber hinaus kann er auch in Salaten eingesetzt werden. Die Blätter können gekocht und gebraten werden. In stark zerkleinerter Form wird er auch ähnlich dem Rahmspinat zubereitet. Besondere Zubereitungsarten sind gefüllte Mangoldblätter. Hierbei werden dann Hackfleisch und Gemüsesorten in die Mangoldblätter eingerollt und im Topf gegart. Auch das Überbacken mit Käse solcher Röllchen ist eine gängige Variante. Die Pflanze hat ein sehr feines Aroma. Die Würzung mit Muskat hebt den Eigengeschmack des Gemüses nochmals hervor.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.