Die Mirabelle ist eine Pflaume und wächst daher an Bäumen. Es handelt sich dabei um eine gelbliche Frucht, die ursprünglich aus Asien und Persien stammt. Sie ist allerdings keine Pflanze, die in wilder Form vorkommt. Vielmehr entspringt sie einer Kreuzung. Die Frucht wird in Europa und Afrika angebaut. Aus den ursprünglichen Formen haben sich mittlerweile viele verschiedene Sorten herausgebildet, die über ähnliche Eigenschaften verfügen. Ihr Geschmack ist sehr süß und der Stein lässt sich leicht aus dem Fruchtfleisch lösen. Ihre Form ist rund bis eiförmig. In Europa werden die Früchte als Obst angesehen und sind daher auch in Obstsalaten zu finden. Darüber hinaus werden sie roh verzehrt. Sie können als Zutat in Desserts eingesetzt werden und finden sich auch in zahlreichen Milchprodukten. Da die Früchte in der Regel wenig Saft abgeben, sind sie hervorragend für die Herstellung von Obstkuchen geeignet. Auch eine Spirituose wird aus den Mirabellen hergestellt. In Georgien sind auch Saucen bekannt, bei denen die Frucht eine Hauptzutat darstellt. Hierbei werden allerdings Gewürze verwendet, um einen scharfen Geschmack zu erzeugen. Die Mirabelle wirkt anregend. Darüber hinaus hat sie auch eine blutreinigende Wirkung. Durch den hohen Gehalt an Vitamin C stärkt sie das Immunsystem. Vitamin B, das ebenfalls vorliegt, hat positive Auswirkungen auf den Stoffwechsel.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.