Eine Nahrungsmittelallergie darf nicht mit einer Nahrungsmittelunverträglichkeit verwechselt werden. Zwar ist das Erscheinungsbild ähnlich. Dennoch sind die Symptome der Unverträglichkeiten nicht allergisch bedingt. Die Mechanismen unterscheiden sich teilweise grundlegend. Bei einer Allergie gegen Nahrungsmittel kommt es zu einer Überreaktion des Immunsystems. Diese erfolgt ausschließlich gegen die Bestandteile der Nahrung. Allerdings bestehen in einigen Fällen im Vorfeld andere Allergien. Durch das Vorliegen dieser Problematik wird dann eine Lebensmittelallergie ausgelöst. Dieser Umstand wird als Kreuzallergie bezeichnet. Häufig kommt es zu Blähungen und Schmerzen im Bereich des Verdauungstraktes. Auch Durchfälle und Erbrechen können auftreten. Selten sind Schwellungen im Mund und Rachen zu beobachten. Häufig sind darüber hinaus Rötungen, Schwellungen und eine auffällige Quaddelbildung, die am gesamten Körper auftreten kann. Auch Ekzeme treten sehr häufig auf. Die Atemwege können ebenfalls betroffen sein. Die Symptome reichen von einem einfachen Schnupfen bis hin zu asthmatischen Symptomen. Nahrungsmittelallergie-Symptome können sich bis hin zu einem anaphylaktischen Schock steigern, so dass ein ernster Notfall entstehen kann.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.