Die Nicotinsäure wird auch als Niacin bezeichnet. Der erwachsene Mensch benötigt pro Tag rund 16 mg des Stoffes, die vor allem über tierische Lebensmittel aufgenommen werden. Sie ist in Leber, Rindfleisch, Schweinefleisch, Huhn, Lachs und Sardinen vorhanden. Niacin spielt eine wichtige Rolle bei der Herzfunktion und im Nervensystem. Darüber hinaus ist der Stoff für den Energieumsatz notwendig. Äußerlich sorgt die Nicotinsäure für eine gesunde Haut. Werden zu hohen Dosen eingenommen, dann wirkt der Stoff gefäßerweiternd, was Hautrötungen und ein Hitzgefühl hervorruft. Bei einem Mangel treten Schlaf- und Appetitlosigkeit auf. Zudem kommt es zu einem Gewichtsverlust. Besteht ein hoher Mangel, dann können brennende und juckende Hautstellen auf der Haut gebildet werden.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.