Protektive Pflanzenstoffe werden nicht zu den Nährstoffen gezählt. Sie gehören zu den sekundären Pflanzenstoffen, die in den vergangenen Jahren von der Wissenschaft verstärkt untersucht wurden. Die Protektiven Pflanzenstoffe wirken schützend und sind ausschließlich in Pflanzen enthalten. Rund zehn verschiedene Klassen können unterschieden werden, die alle eine präventive Wirkung gegen Krebs aufweisen. Daneben wirken viele Stoffe gegen freie Radikale, worunter aggressive Sauerstoffteilchen verstanden werden. Diese sind an der Entstehung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen beteiligt. Daneben können die Stoffe die Abwehrkräfte stärken, antibakteriell und antimikrobiell wirken. Auch entzündungshemmende Eigenschaften und Ähnliches sind inzwischen bei vielen Stoffen belegt. Vor den derzeit rund 10 000 sekundären Pflanzenstoffen sind allerdings bisher nur rund 100 Stoffe erforscht.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.