Radieschen sind Kreuzblütengewächse. Seine Herkunft konnte bisher nicht geklärt werden. Sicher ist nur, dass sie sich ab dem 16. Jahrhundert in ganz Europa ausbreitete. Der Geschmack der weinroten Knolle ist scharf und kann darüber hinaus leicht pfeffrig sein. In der Küche werden die kleinen Knollen roh verzehrt. Sie können in verschiedenen Formen als alleinige Salatzutat oder Ergänzung zu anderen Salaten verwendet werden. In Milchprodukten, wie Quark, können sie als Brotbelag auftreten. Weniger verbreitet ist die Verwendung der Blätter. Sie können ebenfalls roh in einem Salat verzehrt werden. Üblich ist das Kochen der Blätter. Die Zubereitung ist ähnlich dem Spinat.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.