Die Rauke wird auch als Rucola bezeichnet. Es handelt sich um ein Kreuzblütengewächs, das bereits in der Antike verwendet wurde. Obwohl sie von Mitteleuropa in den Mittelmeerraum kam, wird sie heute meistens unter der Bezeichnung Rucola verkauft. Dieser Name stammt aus dem Mittelmeerraum. In Mitteleuropa ist sie noch immer in wilden Formen zu finden. Die Rauke wird vor allem in Salaten verwendet. Sie hat hier einen nussigen Geschmack, der kräftig ist und daher dominierend wirkt. Deshalb wird sie sehr oft nur als Beimischung zu anderen Blattsalaten oder zu Tomatensalat angewendet. Damit die Blätter zart sind, werden die grundständigen Blätter verwendet, die vor dem Austrieb geerntet werden. Der kräftige Geschmack wird aber auch genutzt, um Nudelgerichte, Suppen, Soßen und andere Speisen zu würzen.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.