Schlankheitstees werden im Rahmen einer Gewichtsreduktion eingesetzt. Sie bestehen aus verschiedenen Kräutern, die aus unterschiedlichen Regionen der Welt stammen. Die Heißgetränke können dabei in verschiedene Wirkungsmechanismen eingeteilt werden. Häufig wird den Teemischungen eine hungerdämpfende Wirkung nachgesagt. Darüber hinaus sollen einige Produkte den Stoffwechsel beschleunigen. Viele Tees sollen zudem die Aufnahme von Fetten in den Körper vermindern oder sogar komplett verhindern. Obwohl diese Wirkungen immer wieder beschrieben werden, gibt es in der Praxis keine Belege für ihre Richtigkeit. Dies ist ein Resultat aus dem Umstand, dass die Wirkstoffgehalte als zu niedrig eingeschätzt werden. Zugleich sind häufig keine Wirkstoffe vorhanden, denen die nachgesagten Auswirkungen zugeschrieben werden könnten. So muss für die Dämpfung des Hungergefühls der Anteil an Serotonin und Noradrenalin im Gehirn beispielsweise gesteigert werden. Dazu müsste der Tee die Produktion der beiden Stoffe stark erhöhen, sowie die Aufnahme der Fette im Darm verhindern. Hierbei müsste ein Tee somit verhindern, dass die Enzyme angreifen können, so dass die Fette nicht zerlegt werden. Und auch die Anregung des Stoffwechsels erfordert eine direkte Wirkung auf die vielfältigen Mechanismen des Körpers. Diese Wirkungen können von Teemischungen aber nicht erfüllt werden. Ein Vorteil ergibt sich allerdings dadurch, dass die Trinkmenge während der Diät stark erhöht wird. Dadurch steht ausreichend Flüssigkeit zur Verfügung, die bei einer Gewichtsreduktion wichtig ist. Eine Gefahr ist allerdings gegeben, wenn die Inhaltsstoffe aus exotischen Zutaten bestehen. Hiergegen können Allergien entwickelt werden, die dann zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen können. Darüber hinaus können Stoffe enthalten sein, die in Deutschland verboten sind.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.