Unter dem Begriff Schnaps werden im eigentlichen Sinn alle alkoholischen Getränke verstanden, die zum Verzehr hergestellt wurden. Der Begriff steht in der Umgangssprache synonym für die Spirituosen. Grundlage der Herstellung sind vergorene Früchte und andere Pflanzen, die dann destilliert werden. Beim Destillationsverfahren – das auch als Brennen bezeichnet wird – wird das alkoholische Gemisch erhitzt, verdampft und dann in separaten Gefäßen aufgefangen. Die so gewonnene Flüssigkeit ist dann der Schnaps, der abgefüllt und verkauft wird. Die Unterscheidung der verschiedenen Schnapsarten erfolgt durch die Zubereitung der trinkfertigen Erzeugnisse. Brände oder Wässer werden aus der vergorenen Maische gewonnen, deren natürlich vorhandene Kohlenhydrate vergären. Die Bezeichnung Geist wird bei Spirituosen eingesetzt, deren Zuckergehalt zu niedrig für eine natürliche Gärung ist. Deswegen wird die Maische mit einem hochprozentigen Alkohol versetzt, der geschmacksneutral ist. Dieses Verfahren lohnt sich bei geschmacksintensiven Früchten und Pflanzen. Die verschiedenen Produkte müssen – bedingt durch eine Verordnung – einen für das Getränk spezifischen Alkoholgehalt aufweisen. Dieser muss auf der Verpackung vermerkt werden. Zugleich muss auch der Hersteller deutlich sichtbar sein.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.