Seefisch stammt aus den Meeren. Bekannt ist vor allem der Hering, der in einer großen Vielfalt im Handel erhältlich ist. Darüber hinaus ist die Makrele, der Thunfisch und der Lachs sehr beliebt. Auch der Seelachs, die Sprotte sowie der Merlan, der Heilbutt, die Scholle und andere Arten sind in den heimischen Regalen stark vertreten. Seefisch gibt es sowohl als Magerfisch mit einem Fettgehalt zwischen einem und drei Prozent, wie auch als Fettfisch. Fettfisch hat einen Fettanteil zwischen 15 und 20 Prozent. Neben den Inhaltsstoffen, die auch bei allen andere Fischarten vorliegen, enthält Seefisch einen hohen Anteil an Jod. Dieser Stoff wirkt sich sehr positiv auf die Schilddrüsenfunktion und den Stoffwechsel aus. Das Jod ist in einer größeren Konzentration enthalten, als der Mensch es täglich benötigt. Rund 0,5 mg Jod sind in 200 Gramm Seefisch enthalten. Der Tagesbedarf liegt bei 0,2 mg. Aufgrund dieser Tatsache wird empfohlen, mindestens einmal wöchentlich diese Fischarten zu verzehren.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.