Seegefrosteter Fisch wird direkt nach dem Fang tiefgefroren. Es handelt sich dabei um Fische, die auf See mit großen Schiffen oder Fangbooten im Netz gefangen wurden. Direkt nach dem Fang werden die Fische bearbeitet. Neben dem Reinigen und Ausnehmen werden sie unter Umständen zerteilt. Dadurch entstehen dann Fischfilets. Oftmals werden sie zubereitungsfertig verarbeitet oder mit Marinaden versehen. Nach der Verarbeitung – die nur eine kurze Zeitspanne beträgt – werden die Fische dann bei -40 Grad tiefgefroren. Die Tiefkühlung wird auch beim Transport zu den Verkaufsstellen aufrecht erhalten. Dadurch wird gewährleistet, dass sich keine Erreger ausbreiten können. Vor allem Salmonellen können sich im Tauwasser verbreiten und daher Krankheiten auslösen.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.