Der Sojamilchdrink besteht hauptsächlich aus Sojamilch, die mit verschiedenen Zusätzen versehen wurde. Damit handelt es sich um ein rein pflanzliches Getränk. Es wird häufig im Rahmen einer vegetarischen oder veganen Ernährung eingesetzt. Da die Sojamilch keine Milch im Sinne des Lebensmittelgesetzes ist, darf sie in Deutschland nur unter der Bezeichnung Sojadrink verkauft werden. Ein Vorteil des Sojaprodukts ist, dass die Nährwerte mit denen der Kuhmilch durchaus vergleichbar sind. Daher kann sie als Ersatz für das tierische Produkt verwendet werden. Grundstoff ist die Sojabohne, die zunächst püriert wird. Das Püree wird dann in Wasser gekocht. Anschließend wird die Masse gefiltert. Danach folgt das Abkühlen. Die feste Masse verbleibt im Filter, während die Flüssigkeit die Sojamilch darstellt. Das Produkt kann danach verwendet werden wie die herkömmliche Milch. Beim Sojamilchdrink können dann noch verschiedene Fruchtsäfte beigemischt werden. Häufig wird der Drink mit Vanillearoma favorisiert, da die reine Milch eher geschmacklos ist.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.