Die Sojasauce wird aus Sojabohnen hergestellt. Darüber hinaus enthält sie Wasser, Salz und Getreide. Es handelt sich dabei um eine Würzsauce, die aus dem asiatischen Raum stammt. Obwohl die Zutaten nahezu identisch sind, hat fast jedes asiatische Land eine eigene Ausprägung dieser Art. Deshalb kann die chinesische von der japanischen oder der thailändischen Sojasauce unterschieden werden. Die chinesischen Saucen können darüber hinaus nochmals in helle und dunkle Saucen differenziert werden. Die verschiedenen Landessorten unterscheiden sich in den Geschmacksnuancen. Grundlage für die Herstellung der Sojasauce ist die Fermentation. Sie wird in der industriellen Fertigung durch Zusatzstoffe gewährleistet. Dadurch kann die Würzflüssigkeit innerhalb von kurzer Zeit hergestellt werden. Bei der traditionellen Zubereitung sind mehrere Wochen für den Vorgang notwendig. Hier werden Bakterienkulturen zugesetzt, die dann die Fermentation übernehmen. Dadurch unterscheidet sich der Geschmack der Industrieprodukte von den traditionellen Saucen. Ursprünglich richtet sich die Qualität der Saucen nach Farbe, Konsistenz, Geruch und Geschmack. Hierfür werden in China eindeutige Kriterien festgelegt, die dann in einer bestimmten Reihenfolge untersucht werden.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.