Synephrin wird aus der Bitterorange gewonnen. Es handelt sich dabei um ein Alkaloid, das mit Ephedrin verwandt ist und wird als Nahrungsergänzungsmitteln eingesetzt. Die Mittel werden im Rahmen einer Diät angewendet. Der Stoff soll den Stoffwechsel anregen sowie die Leistungsfähigkeit steigern. Bedingt durch den gesteigerten Stoffwechsel soll dann vermehrt Energie verbraucht werden, so dass mehr Fett verbrannt wird und eine Reduktion des Gewichts erfolgt. Zugleich soll auch der Appetit durch die Einnahme gezügelt werden. In Fachkreisen ist die appetitzügelnde Wirkung allerdings umstritten und ausreichende Studien liegen nicht vor. Synephrin ist allerdings nicht harmlos. Vielmehr kann die Einnahme zu schwerwiegenden Nebenwirkungen führen. Nachgewiesen wurden Herzrhythmusstörungen und Herzrasen, bis hin zu einem Versagen des Kreislaufs. Zugleich kann auch ein übermäßiger Bluthochdruck entstehen. Darüber hinaus kann die gleichzeitige Einnahme mit Koffein ebenfalls zu schweren Wechselwirkungen führen.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.