Der Trüffel ist ein Pilz, der unter der Erde angesiedelt ist. Es handelt sich deshalb nicht um eine Pflanze. Vielmehr bilden Pilze eine eigene Gattung, die zwischen Tieren und Pflanzen liegt. Der Trüffel selbst ist nur schwer zu finden und ist daher selten im Handel zu finden. Deshalb ist er der teuerste Pilz und eines der teuersten Lebensmittel überhaupt. Dabei gibt es viele verschiedene Arten dieser Ausprägung. Die Einteilung folgt in der Allgemeinheit meistens vereinfachend in weißen und schwarzen Trüffel. Diese Unterscheidung ist allerdings unzureichend, da rund ein Dutzend verschiedene Arten bekannt sind, die auch im Lebensmittelbuch aufgeführt sind. Die Suche nach dem Pilz ist schwierig, da er sich über dem Erdboden nicht zeigt. Es gibt keine erkennbaren Zeichen, dass der Pilz an einer bestimmten Stelle wächst. Deshalb werden Tiere eingesetzt, die hierfür speziell trainiert wurden. Vor allem Hunde werden immer wieder für diesen Zweck ausgebildet. Die bekannteste Tierart für die Trüffelsuche ist allerdings das Trüffelschwein. Eine weitere Methode stellt die Suche ohne Säugetiere dar. Es gibt nämlich bestimmte Insekten, die den Pilz in der Erde aufspüren können und ihre Eier dann gezielt an diesen Stellen ablegen. Diese Eier können dann entdeckt werden. Wenn die Erde darüber hinaus noch leicht aufgerissen ist, dann sind dies sichere Hinweise für das Vorliegen des Speisepilzes. Aufgrund des hohen Preises – ein Kilo kann mehrere tausend Euro kosten – sind auch immer wieder Fälschungen auf dem Markt zu finden. Hierbei handelt es sich um minderwertige Sorten, die nur vom Fachmann von den teuren Sorten unterschieden werden können. Darüber hinaus werden vielen Produkten Trüffelaromen zugegeben, da diese wesentlich günstiger sind und daher wenigstens den Geschmack imitieren. Etwas teurer sind Produkte, die echte Speisepilze aus dieser Gattung enthalten. In der Regel handelt es sich dabei allerdings um günstige Sorten, die in einer großen Vielzahl vorhanden sind und geschmacklich nahe an den teuren Verwandten sind. Trüffel wird zum Würzen verwendet. Eine eigene Hauptspeise, die lediglich aus dem Pilz besteht, gibt es nicht. Er wird vor allem zu hochwertigen und teuren Waren gereicht. Auch in Süßspeisen findet der Pilz Anwendung. Hier vor allem in Puddings und Flameris.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.