Vitamin E ist fettlöslich und wird auch als Tocopherol bezeichnet. Der Mensch muss pro Tag ungefähr 14 mg davon aufnehmen. Das Vitamin E ist eine Antioxidanz und schützt vor aggressiven Sauerstoffradikalen. Darüber hinaus wird die Verklebung der roten Blutkörperchen gehemmt. Es wird vermutet, dass Tocopherol vor Gefäßkrankheiten und Krebs schützt. Das Vitamin wird normalerweise in einer ausreichenden Menge aufgenommen. Ein Mangel ist daher sehr selten zu beobachten. Muskelschwächen und Nervenkrankheiten, die durch einen Mangel auftreten, sind daher nur vereinzelt anzutreffen. Eine Überdosierung des Vitamins äußert sich in Magen-Darm-Beschwerden. Darüber hinaus kann sich die Blutgerinnung stark verschlechtern, was gerade bei blutenden Wunden sichtbar wird. Die Aufnahme von Vitamine A und Vitamin K kann behindert werden, so dass ein Mangel dieser beiden Stoffe auftritt, obwohl sie in ausreichender Menge im Körper vorliegen. Die Folgen hiervon können Nachtblindheit, Hornhauttrübungen und trockene Schleimhäute sein. Darüber hinaus können Blutungsneigungen entstehen, die bis zu einer Hirnblutung reichen können. Aus diesem Grund sollte darauf geachtet werden, dass eine Überdosierung möglichst ausgeschlossen wird.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.