Vollkornmehl ist das wertvollste Mehl, das man fürs Kochen verwenden könnte. In ihm sind nämlich noch sämtliche Bestandteile des ursprünglichen Korns enthalten. Deshalb sind noch alle Nährstoffe des Getreides vorhanden. Neben Mineralstoffen, Vitaminen und Eiweiß, stehen noch viele Ballaststoffe, Stärke, Fette und Klebereiweiße zur Verfügung . Daher sind die Mehle für die Ernährung besonders wertvoll. Allerdings haben jene den Nachteil, dass sie im Vergleich zu Auszugsmehlen nur kurz haltbar sind und daher relativ schnell verbraucht werden müssen. Vollkornmehl hat immer einen Ausmahlungsgrad von 100 Prozent. Diese Zahl gibt an, wie viel Prozent des ursprünglichen Getreides vermahlen wurden. Bedingt durch die Inhaltsstoffe ist das Mehl dunkler als das Auszugsmehl. Auch die Backwaren werden in der Regel dunkler, als dies mit der Verarbeitung des herkömmlichen Mehls der Fall wäre.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.