Vorzugsmilch

Die Vorzugsmilch ist eine Milchsorte. Im wesentlichen handelt es sich dabei um eine Rohmilch. Hierunter wird jene verstanden, die vollkommen unbehandelt ist. Die Vorzugsmilch wird nur gereinigt und gekühlt. Eine weitere Behandlung durch Erhitzung oder Homogenisierung erfolgt nicht. Deshalb besitzt die Milchsorte noch den Fettgehalt, wie er in der Natur vorliegt. Er bewegt sich zwischen 3,8 und 4,8 Prozent. Darüber hinaus ist die Milch reich an Milcheiweiß, die durch essenzielle Aminosäuren beim Aufbau von Körpereiweiß helfen. Milchzucker fördert die Darmflora und auch Vitamine und Mineralstoffe sind noch in ihrer natürlichen Konzentration vorhanden. Damit ist die Milchsorte sehr gesund. Der Nachteil dieser Milch liegt in ihrer sehr kurzen Haltbarkeit. Sie sollte innerhalb von 24 Stunden verbraucht werden. Hiervon muss noch die Zeit bis zum Verkauf abgezogen werden. Das bedeutet, dass die Milch direkt nach dem Kauf konsumiert werden sollte. Darüber hinaus muss sie abgekocht werden, wenn Säuglinge oder Kleinkinder damit ernährt werden sollen.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.